1. Jeder Schütze ist für die allgemeine und für die eigene Sicherheit verantwortlich.
  2. Alle Personen am Schießstand haben Sicherheitsbrillen und Gehörschutz zu verwenden.
  3. Die Eingangstür darf während des Schießens nicht versperrt werden, ist jedoch verschlossen zu halten.
  4. Bei öffentlichem Schießbetrieb darf NUR am Schießstand mit Waffen hantiert werden.
  5. NUR Inhaber eines Waffenpasses dürfen die Schießstätte mit geladener Waffe betreten und verlassen.
  6. Der Schütze kann beim Schießen stehen oder sitzen (nicht gehen, laufen, ducken, liegen).
  7. Es darf nur auf geeignete und ungefährliche Ziele geschossen werden.
  8. Bei öffentlichem Schießen darf nur vom Schützenstand aus geschossen werden.
  9. Die Waffen dürfen nur am Schützenstand geladen und entladen werden, wobei der Lauf zum Geschoßfang oder zum Boden vor dem Stand zu richten ist.
  10. Wenn sich Personen im Bereich der Schießbahn, zwischen Schützenstand und Scheiben, befinden, dürfen Waffen und Munition nicht berührt werden.
  11. Das Umdrehen mit geladener Waffe ist verboten.
  12. Waffen dürfen nur ungeladen abgelegt werden: mit offenem Verschluss und ohne Magazin (Pistolen) oder ausgeschwenkter Trommel (Revolver). Magazine sind in leerem Zustand abzulegen.
  13. Fremde Waffen dürfen nur mit Bewilligung des Besitzers berührt werden.
  14. Gäste dürfen nur in Begleitung eines Mitgliedes die Schießstätte benützen.
  15. Personen, die keine Waffenbesitzkarte bzw. keinen Waffenpass besitzen  -  Mitglieder oder Gäste - dürfen nur unter Aufsicht eines Mitgliedes, welches diese Voraussetzungen erfüllt, bzw. anlässlich von öffentlichen Veranstaltungen des Vereines die Schießstätte benützen.
  16. Personen, über die ein behördliches Waffenverbot verhängt wurde, dürfen die Schießstätte nicht benützen.
  17. Personen, deren auffälliges Gehabe (alkoholisierung, agressiv, ...) die Sicherheit gefährden oder die Ruhe und Konzentration der Schützen stören, sind vom Schießbetrieb auszuschließen und/oder vom Schießstand zu verweisen.
  18. Die Schützen haben den Anordnungen der Weisungsbevollmächtigten, am Stand auch der Standaufsicht, unbedingt Folge zu leisten.
  19. Vor dem Verlassen der Schießstätte ist die vorgesehene Ordnung wieder herzustellen (Entsorgung von Hülsen, Papierabfällen usw.)
Designed by pistipixel.at

Wer ist online

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
33
Beiträge
334
Anzahl Beitragshäufigkeit
774725
nach oben