Jeden Freitag treffen sich die Schützen ab 18 Uhr im Vereinskeller. Hier haben auch "Nichtmitglieder" die Möglichkeit den Stand zu benützen. Der Schießbetrieb wird um 22 Uhr eingestellt.


Mitglieder haben die Berechtigung den Stand außer an Sonn- und Feiertagen jederzeit zu benutzen.

Aus Sicherheitsgründen ist jedoch eine zweite Person am Schießstand erwünscht. Es darf maximal ein Gast pro Mitglied mitgenommen werden.

Personen über die ein behördliches Waffenverbot verhängt wurde, haben ausnahmslos keinen Zutritt zu den Vereinsräumlichkeiten. Den Anordnungen weisungsbefugter Vereinsmitgliedern und der Standaufsicht ist Folge zu leisten!

 

Die Schießzeiten sind im Schützenkeller ausgehängt.

 

Freitag ab 18:00, Tel.:  02279 20345

Standgebühr


Die Standgebühr für Gäste beträgt 10 Euro. Es besteht grundsätzlich kein Zeitlimit. Außer bei großem Andrang bestimmt die Schießsportleitung die Standzeiten.

 

Mitglieder


Einschreibegebühr 220 € (eine Aufnahme wird vom Vorstand nach einem Beobachtungszeitraum beschlossen)
Jahresstandgebühr 80 €
Jahresmitgliedsbeitrag 20 €
Standgebühr Mitglieder 5 €

Waffen und Munition


An den Ständen dürfen alle gesetzlich erlaubten Faustfeuerwaffen und Munition verwendet werden. Es gibt keine Kaliberbeschränkung.

Verboten ist die Verwendung von Flintenlaufgeschossen und Wadcutter-Geschossen!

Leihwaffen und Munition können zur Verfügung gestellt werden und werden nach Vereinbarung verrechnet.
Sonderveranstaltungen, Kurse, Lehrgänge, Übungsschießen, Veranstaltungen etc. werden nach Vereinbarung verrechnet.